Projekt SOS: kitesafe.de 1
Von Thilo

Projekt SOS: kitesafe.de

Jaja, die Krise. 

Omnipräsent. Kein Tag vergeht gerade ohne mindestens 95% Schlagzeilen über Corona, SarS-CoV und CoViD-19.

Zahlen. Daten. Vermeintliche Fakten. Einschränkung der Bewegungsfreiheit und Quarantäne (freiwillig oder auferlegt).

Und klar: Social Media ist voll mit „wer wann was alles hätte anders machen können“, „wieviel (Mensch/Elend/Tote/leere Regale)“, „Jemands Mutter hat 4 Söhne…“, „ich nominiere 5 Leute um Bilder von xyz zu posten“, „voll krass: Stadt-Land-Fluss ohne Google“, „ich muss hier raus, sonst raste ich aus, das ist wie Gefängnis hier“, „klatschen gegen die Depression der Einsperrung“, „Alles nur Ablenkung, damit starke islamische Krieger nachts mit Militärmaschinen ins Land gebracht und als Asylanten getarnt…“ (mein klarer Favorit unter den wahnwitzigsten Verschwörungstheorien!) und anderem Müll. Ups…sorry. Anderen Dingen. Hauptsache „nervig“, „schlimm“ oder „schlimmer“. Und ein hoher Anteil Selbstmitleid und Superlativ ist obligatorisch. Mehr lesen „Projekt SOS: kitesafe.de“